Popular Post

21. August 2018

Heyho Leute,
Pokémon ist so eine Sache, da könnte ich stundenlang Philosophieren und mir wird nicht langweilig, doch das geht noch bei einem anderen Thema:

HARRY POTTER

Ja der Junge mit dem Struppelhaar, der runden Brille und der blitzförmigen Narbe hat es mir angetan. Viele Jahre hat mich der Zauberer begleitet und ich habe jedes Buch gelesen und genossen (wobei einige mehr und einige weniger)

Jedenfalls ist die magische Welt von der berühmten Autorin Joanne K. Rowling eine wahre Schatzquelle für weitere Geschichten. Kaum ein Genre hat mehr Fanfiktions als die Harry Potter Reihe. Zwar sind viele Fanfiktions fast gleich vom Aufbau der Geschichte, aber dennoch gibt es viele Fanfiktions, die es wert sind gelesen zu werden. Auch ich hatte mich dazu verleiten lassen einst eine zu schreiben, doch ich habe es wieder fallen gelassen. Dass ich es jetzt wieder aufnehme ist schon ziemlich lustig, aber im letzten Jahr habe ich dem Charakter Marianne Sergov eine interessante Persönlichkeit gegeben. Doch vorerst geklärt:


Wer ist Marianne Sergov?
Nun ihr voller Name lautet Marianne Alexandra Nikolajewa Sergov und viele Kenner des Landes Russlands merken, dass sie entweder eine Russin ist oder eines ihrer Elternteile aus Russland stammte. Option Zwei ist korrekt. Marianne verkörpert das Verängstigte und Zurückhaltende von mir, weshalb sie besonders schwierig ist, sich mit ihr auseinander zu setzen. Außerdem vermeidet sie Menschenmassen, viel Trubel und das Rampenlicht. Marianne ist ein Einzelkind und hat einen Vater, der aus Russland stammte und eine französische Mutter. Sie wohnt mit ihren Eltern in einem Stadtteil Londons. Marianne ist Muggelgeborene und erfährt mit elf Jahren, dass sie eine Hexe ist.

Und was macht Marianne so interessant?
Ganz ehrlich, wer von euch eingefleischten Harry Potter Fans hatte nicht auf einen Brief von Hogwarts gehofft oder davon geträumt eine Welt voller Magie zu erleben. Joanne K. Rowling hat uns so in diese Welt hineingezogen, dass wir natürlich Ja sagen, wenn wir die Chance bekommen, solch eine Welt zu betreten.
Doch Marianne ist alles andere als begeistert. Sie will nicht ein Teil dieser Welt sein, sondern ihr Leben so behalten wie es ist. Wenn du aber in eine Position kommst, bei dem du keine große Auswahl hast und dein Alltag sowieso nicht mehr wird, wie er einst war, dann bekommt man doch sicherlich einen Hass auf diese achso schöne magische Welt oder?
Marianne hat das Problem, dass sie eine Neigung hat einen Obscurus zu erschaffen, eine Verkörperung durch schwarze Magie. Sie hat viel Magie in sich und hat in Kleinalter versucht sie zu unterdrücken, wodurch ein Obscurus entstehen kann. Dadurch wird Marianne vor die Wahl gestellt: Entweder bis in alle Ewigkeit in St. Mungo Hospital eingesperrt bleiben oder nach Hogwarts gehen und dort die Magie erproben.
Beides keine wundervollen Optionen für Marianne und das ihre Eltern dies entscheiden, da sie selbst noch zu jung ist, kommt sie sich von ihrer Familie verraten vor.

Nun haben wir ein Mädchen mit einer kleinen Rahmenhandlung, aber wie soll das ausgehen?
Ich habe da keinen Plan gesetzt, da ich euch diese Entscheidung überlasse. Mit Umfragen in Discord, per Formular etc. entscheidet ihr, wie Mariannes Lebensweg aussehen könnte. Natürlich wird es ein paar Richtlinien geben, damit es nicht ganz aus dem Ruder läuft, doch ob Marianne ihr Glück in dieser neuen Welt findet oder nicht, entscheidet ihr!

- Copyright © Kari Fumiko - Date A Live - Powered by Blogger - Designed by Johanes Djogan -