Popular Post

Archive for April 2018

[Gallery] - Broderick Twins Buchcover 1

Mit einer sehr guten Freundin schreibe ich schon seit Jahren an einer Fanfiktion zu Harry Potter. Hierbei kommen zwei neue Charaktere hinzu, die Harry durch die sieben magische Jahre in Hogwarts begleiten. Sie heißen Felicity und Kiara Broderick.

Entstanden: März 2017
Fertig gestellt: April 2017
Gemalt mit: digital
FSK: 0
Arbeitszeit: 6 Stunden

Kommentar des Künstlers:
Ich wollte ein Buchcover machen auf dem die beiden Mädchen in groß zu sehen sind. Aber auch Harry durfte nicht fehlen. Deshalb habe ich den jungen Potter in klein in die Mitte getan, da er doch das Zentrum der Geschichte ist und es nur aus der Sicht der beiden Mädchen geschrieben wurde. Aber das reichte mir noch nicht. Ich wollte dem Betrachter schon gleich zeigen, dass es sich hier um den ersten Teil handelt und zwar ohne das er den Titel lesen muss. Und so kam mir die Idee in die Mitte den Stein der Weisen zu zeichnen. Schon hatte ich die Motive und als Schriften aber ich welche aus dem Harry Potter Universum genommen. Doch nun kam wieder mein bester Freund, nämlich Hintergrund. Welchen Hintergrund könntest du dafür nehmen? Ich ging auf die Suche in Google Bilder und wurde schnell fündig. Ihr erinnert euch doch an das Bild von Hogwarts bei Nacht, bei dem sie mit Booten über den See fuhren. Ein großer Moment in diesem Film und genau solch einen Hintergrund wollte ich haben. Ich zeichnete die Silhouette Hogwarts nach und brachte es sogar fertig dem See einen schönen Wassereffekt zu geben. Meine Freundin hatte sich sehr gefreut, als ich ihr das Cover gezeigt hatte. Und ich war auch sehr zufrieden mit mir.

[Allgemein] - Ich weine, weil ich es will!

Ein persönlicher Beitrag, der mal meine Meinung spiegelt, wenn ein Hinterbliebender immer noch nach vielen Jahren um eine verstorbene Person trauert.
Ich bin quasi dazu verpflichtet, dass niederzuschreiben, da ich bei fallenden Tränen sich folgender Dialog ergibt:
Person A: Wieso weinst du?
Ich: Ich vermisse Person X. Er ist seit X Jahren tot!
Person A: Mensch du kannst einem Menschen, doch nicht bis in aller Ewigkeit nachjammern.

1. Jammere ich nicht, sondern drücke durch Tränen aus, dass mir diese Person fehlt und ja sie darf auch nach 8 Jahren mir fehlen!
2. Du hast keine Ahnung wie die Beziehung zu dieser Person war, also halte den Mund!

Meine Ausdrucksweise klingt beissend, demnach nicht verschrecken lassen. Es ist der kleine Zorn, der in meinen Worten mit einfließt und er wird gehen, wie ein warmer Sommerregen. Doch wieso das ganze hier. Nun ich trauere um eine Person.

Diese Person ist seit 8 Jahren tot.
Sie war für mich ein großes Vorbild und es war immer mein Wunsch gewesen, dass diese Person auf mich stolz ist!
Mit dieser Person habe ich oft geknuddelt.
Die Person hatte mich oft auf dem Schoß gehabt
Die Person war mehr als stolz auf mich, als ich vor den Worten Mama und Papa, seinen Familientitel kannte.
Die Person hätte vieles richten können, wenn sie noch hier wäre (vor allem einer gewissen Person den Kopf waschen)
Die Person hatte den perfekten Beamtenrasen gehabt
Die Person vermisse ich!

Einige Punkte, die ich aufzuzählen habe. In meinem Leben war diese Person ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Und das es niemand verstehen möchte, dass diese Person mir fehlt und ich darüber auch mal ein paar Tränen verdrücke finde ich fies.
Diese Person ist tot! Sie wird auch nicht wieder kommen. Das weiß ich und das habe ich verarbeitet. Mein Leben läuft ohne diese Person auch gut. Ich fühle mich im Alltag durch das Fehlen der Person nicht eingeschränkt. Doch manchmal in der Dunkelheit, wenn keiner es sieht, kommen die Tränen und dann sollen sie kommen, denn sie sagen aus, dass ich diese Person geliebt habe.

Doch was denkt ihr? Wenn man um eine tote Person weint, weil man sie vermisst und es ist jahrelang her, ist das schlimm? Oder denkt ihr, es sei in Ordnung?

[Gallery] - Family Muto



Entstanden: 10.03.2018
Fertig gestellt: 11.03.2018
Gemalt mit: Buntstift
FSK: 0
Arbeitszeit: 5 Stunden

Kommentar des Künstlers: 
Ich hatte einfach mal Lust Katarina Als Mutter zu zeichnen und Yugi als Vater. Die Kinder auf dem Bild heißen Hao und Presea und im Bauch von Katarina ist die jüngste Schwester Alicia. Dies ist ein Crossover zu dem RPG das ich mit meiner Freundin gespielt habe. Wir hatte damals FireEmblem RPG gespielt und unsere Charaktere hießen Hao und Presea.Als Vorlage haben wir Bilder vom neustem Film von Yu-gi-oh! gedient, da er ja älter geworden ist. Was die Haare von Presea angeht, so habe ich mich sehr an der Frisur von Presea aus Tales of Symphonia orientiert, da sie ja dazu die Inspiration ist. Es war mal was neues und total tolles ein Familienbild zu malen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht.


- Copyright © Kari Fumiko - Date A Live - Powered by Blogger - Designed by Johanes Djogan -